1. Startseite
  2. /
  3. Finanzen & Versicherungen
  4. /
  5. Jetzt Versicherungsverträge prüfen!

Jetzt Versicherungsverträge prüfen!

Auflistung von Versicherungen mit Kreide an der Tafel geschrieben.
Foto: AdobeStock/DOC RABE Media
Teilen:

Leipzig – Betrachten Sie Ihre Lebenssituation und suchen Sie die bereits vorhandenen Versicherungen heraus. Sind sie Ihrer Lebenssituation angepasst? Gibt es eine Versicherungslücke oder Doppelversicherung? Laut Bund der Versicherten (BdV) sind 90 Prozent aller deutscher Haushalte überversichert oder haben unnütze Versicherungen. Die regierungsunabhängige Organisation bietet einen Versicherungscheck – begonnen bei der Veränderung des Familienstandes bis hin zu Tarifempfehlungen. Auf der Internetseite können Sie sich ganz bequem durch alle Themen klicken.

Einen persönlichen Rundum-Versicherungscheck bietet auch die Verbraucherzentrale Sachsen, bei der der BdV Mitglied ist. Interessierte können zu ihrem persönlichen Beratungstermin quasi mit einem Schuhkarton gehen und mit einem sortierten Versicherungsordner nach Hause fahren. Eine Beratungsstunde kostet 30 Euro, inklusive Versicherungsordner. Übrigens gilt auch für alle anderen Fragen bei der Verbraucherzentrale Sachsen: Es können Beratungen persönlich stattfinden, im Video-Call, über E-Mails oder via Telefon. Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Terminvereinbarung finden Sie auf der Internetseite. 

Versicherungsberaterin Heyer blättert in Broschüre.

Was sollte ich bei der Prüfung meiner Versicherungsverträge beachten?

Wir sprachen mit Andrea Heyer, Referatsleiterin für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Sachsen. Von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahlungsverkehr – Andrea Heyer ist mit diesen Themen bestens vertraut. Ein Schwerpunkt sind auch Versicherungen.

Welche Policen sind sehr zu empfehlen?

Wir halten die Privathaftpflichtversicherung für unerlässlich – auch für Senioren. Sie zahlt, wenn ich einer anderen Person einen Schaden zufüge. Das kann ganz schnell passieren. Diese Versicherung schützt finanziell bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Nicht zuletzt sollten Hundebesitzer eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Wie sieht es bei der Kranken- und Pflegeversicherung aus?

Sie sind gesetzlich vorgeschrieben und somit verpflichtend. Dazu zählt auch die Kfz-Haftpflicht. Währenddessen die Kasko nicht immer notwendig. Sie hängt vom Wert meines Autos ab.

Welche Policen sind sehr zu empfehlen?

Hier muss immer die persönliche Lebenssituation betrachtet werden. Eine Hausratversicherung sichert meinen gesamten Hausrat ab, was insbesondere dann sinnvoll ist, wenn sich über Jahrzehnte hohe Werte angesammelt haben. Sie schützt bei Schäden durch Feuer Leitungswasser Sturm, Hagel- und Einbruchdiebstahl.

Und wenn ich Hausbesitzerin bin?

Dann ist eine sogenannte verbundene Wohngebäudeversicherung mit Elementarschadenzusatz für Hauseigentümer ganz wichtig. Feuer-, Leitungswasserschäden, Sturm und Hagel sind auch hier mit abgesichert. Der Zusatz versichert im Falle von Überschwemmungen bei Hochwasser und Starkregen, Erdrutschen und vielen mehr.

Für die Absicherung gegen die deutlich zunehmenden Naturgefahren empfehlen wir dringend den Elementarschadenzusatz abzuschließen.

Hausbesitzer, die auf ihrem Grundstück einen Öltank haben, sollten eine Öltankhaftpflichtversicherung abschließen. Sie sichert die finanziellen Folgen einer Umweltschädigung ab.

Wie sollte ich meine Nächsten vor finanziellen Schäden absichern?

Eine Risikolebensversicherung sichert den Todesfall eines Partners ab. Das ist beispielsweise bei einer Baufinanzierung wichtig oder wenn es in einer Familie nur einen Hauptverdiener gibt. Je nach Familiensituation verliert diese Versicherung im Alter ihre Bedeutung, etwa wenn die Kinder wirtschaftlich selbstständig geworden sind. Manche Senioren nutzen diese Versicherung auch als eine Art Sterbegeldversicherung.

Welche Policen gibt es in der Kategorie „mit Einschränkungen“?

Private Unfallversicherungen sind für Kinder wichtig. Für Senioren können sie ebenfalls Bedeutung haben, zum Beispiel für all jene, die noch sehr sportlich aktiv sind. Hier sollte auf optimale und individuell angepasste Vertragsinhalte geachtet werden. Wir prüfen diesen Inhalt während des Versicherungschecks.

Die Rechtsschutzversicherung ist ebenfalls eine Frage der individuellen Abwägung. Es kommt auf die möglichen Streitigkeiten an. Mietrechtsschutz hat für einige Verbraucherinnen und Verbraucher eine gesteigerte Bedeutung – doch diesen gibt es grundsätzlich nur zusammen mit einem anderen Rechtsschutzbaustein.

Eine Zahnzusatzversicherung sollte gut geprüft werden. Der Teufel steckt im Kleingedruckten. Gute Leistungsangebote sind oft teuer. Verbraucher*innen sollten überlegen, was ihnen die Versicherung kostet, die Ausgaben einer eventuellen Zahnbehandlung checken und prüfen, was mit Ersparten bezahlt werden kann.

Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist dringend – und nicht nur – für Senioren zu empfehlen, die gern über die Ländergrenzen hinaus unterwegs sind. Beispielsweise für einen Rücktransport, der sehr teuer werden könnte. Im Zusammenhang mit teuren und lange im Voraus gebuchten Reisen kann auch überlegt werden, ob eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen werden sollte.

Eine private Pflegezusatzversicherung wird oft erst sehr spät in Erwägung gezogen und ist dann für viele zu teuer. Schließe ich sie jedoch in jungen Jahren ab, kostet die lange Laufzeit ebenfalls viel Geld. Auch hier ist eine individuelle Betrachtung des Falls gefragt. Sollte man sich für eine private Police entscheiden, ist oft die Variante einer Pflegetagegeldversicherung erste Wahl.

Was ist verzichtbar?

Geräte, Handys, Brillen müssen nicht versichert werden. Denn, wenn diese Dinge kaputtgehen, werde ich durch den Schaden nicht gleich in meiner wirtschaftlichen Existenz bedroht.

Bei einer Kreditaufnahme wird oftmals eine Restschuldversicherung mitverkauft. Sie ist meist überteuert, muss mitfinanziert werden und auch in ihren Bedingungen nicht gut, daher raten wir davon ab.

Welche Versicherung würden Sie nicht empfehlen?

Versicherungspakete wie etwa im Reiseversicherungsbereich sind bequem, aber teuer. Regelmäßig ist eine Reisegepäckversicherung mit drin. Hier bekommt man öfters nicht seinen Schaden ersetzt. Eine Haftpflicht ist oftmals ebenfalls drin. Die jedoch habe ich bereits in meiner privaten Haftpflicht schon abgeschlossen. Gleiches gilt für einen Unfallzusatz.

Die Ausbildungsversicherung – sie ist eine Kapitallebensversicherung und nichts Anderes als eine Verbindung eines Spar- mit einem Versicherungsvertrag. Diese ist teuer und es gibt aktuell eine äußerst niedrige Rendite. Außerdem ist das Produkt grundsätzlich unflexibel.

Bei einer Sterbegeldversicherung verhält es sich genauso. Daher empfehlen wir lieber eine kleine Risikolebensversicherung oder ein individuelles Sparprogramm.

Das Gespräch führte Katrin Fiedler.

Teilen:

Das könnte Sie auch interessieren

Edelschokolade aus dem Spreewald

Familie Michel aus Luckau stellt Schokolade her. Fairtrade-Kakao-Tafeln mit Stadtmotiven sind der Renner ihrer Manufaktur und eine hübsche Geschenkidee. Wir verlosen drei Gutscheine für den Edelmond Internet-Shop im Wert von je 30,00 Euro.

Zum Artikel »
^