Suche
  1. Home
  2. /
  3. Essen & Genießen
  4. /
  5. Die beliebtesten Bauern- und...

Die beliebtesten Bauern- und Wochenmärkte in der Region Leipzig

Äpfel und weitere landwirtschaftliche Produkte liegen in Körben auf dem Markt in Leisnig.
Der Bauernmarkt in Leisnig - Kloster Buch ist ein beliebter Treffpunkt. Foto: Tom Williger

Leipzig – Regionale Produkte liegen im Trend. Dazu tragen vor allem auch die regelmäßig stattfindenden Bauern- und Regionalmärkte bei, die oft zusätzlich die Möglichkeit bieten, kulturelle Höhepunkte zu genießen und touristische Attraktionen zu erkunden. Wer frisch einkauft, lebt bekanntermaßen gesünder. Wer regional einkauft unterstützt die heimische Landwirtschaft. Hier eine Auswahl der beliebtesten, immer wiederkehrenden Bauern- und Wochenmärkte in der Leipziger Region, die einen Besuch lohnen:

Bauernmarkt Kloster Buch in Leisnig

Jeden 2. Samstag in den Monaten März bis Dezember bieten über 80 regionale Direktvermarkter und Händler im Kloster Buch frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung an. Auch Produkte des Handwerks und Kunsthandwerks können erworben werden. Das sächsische Zisterzienserkloster, das als Kloster „St. Marien“ im 12. Jahrhundert gegründet wurde und nahe der Stadt Leisnig liegt, war einst das wirtschaftsstärkste Kloster Kursachsens. Es kann bei einer Klosterführung besichtigt werden. Weitere Informationen: www.klosterbuch.de.

Torgauer Abendmarkt

Von Mai bis September lädt die Stadt Torgau jährlich zu fünf genussvollen Abendmärkten ein. Jeder dieser Märkte steht unter einem anderen Motto. Etwa 40 regionale Händler und Direktvermarkter präsentieren einmal monatlich immer freitags von 16 bis 21 Uhr ihre Produkte und Köstlichkeiten. Weiterhin finden Mitmachaktionen und Workshops sowie Auftritte von Künstlern statt. Im Rathaus-Innenhof erwartet die Besucher ein Mix aus Unterhaltung und Do-It-Yourself-Möglichkeiten. Weitere Informationen: www.torgau.eu

Grimmaer Frischemarkt

Jeden dritten Samstag im Monat von März bis Oktober bieten regionale Händler ihre Waren zwischen 8 und 12 Uhr an. Vertreten sind Bauern und Produzenten aus der Region und heimische Direktvermarkter und Erzeuger von Bioprodukten, Lebensmitteln und Pflanzen. Neben größtenteils regional geerntetem Obst und Gemüse der Saison befinden sich Fleisch, Fisch, Nudeln, Honig und Käse im Angebot. Auch Gewürze, Blumen und Pflanzen bereichern die Produktpalette. Vor Ort können frische Leckereien aus der Region probiert, mit den Händlern über Lebensmittel gefachsimpelt oder Inspirationen für die eigene Küche gesammelt werden. Vor dem Rathaus werden zusätzlich regionale Handwerksarbeiten und Textilien angeboten. Weitere Informationen: www.grimma.de

Delitziöse Abendmärkte

Von Juni bis September lädt die Stadt Delitzsch zu vier genussvollen Abendmärkten. Rund 60 regionale Händler präsentieren einmal monatlich an einem Donnerstag von 16 bis 21 Uhr ihre Produkte und Köstlichkeiten. Der abendliche Bauernmarkt gibt Pendelnden und Berufstätigen, die den regulären Wochenmarkt nicht besuchen können, die Möglichkeit, ebenfalls frische Lebensmittel und handgemachte Produkte zu erwerben. Weitere Informationen: www.delitzsch.de

Rochlitzer Regionalmarkt

Gutes Essen, einen Treffpunkt zum Austauschen, kulturelle Unterhaltung für die ganze Familie: All das bietet der Rochlitzer Regionalmarkt. Die Rochlitzer Regionalmärkte stehen immer unter einem bestimmten Thema, z.B. „Lenz & Partner“, „FlowerBauer“ oder „Ernte gut, alles gut“. Angeboten werden regional produzierte Waren des täglichen Bedarfs sowie Kunst- und Handwerkserzeugnisse. Der Regionalmarkt findet jeden 1. Samstag im Monat von April bis Oktober in der Zeit von 9 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rochlitzer Rathaus statt. Weitere Informationen: www.rochlitz.de

Handwerkermarkt im „Dorf der Sinne“ Höfgen

Wer Nützliches, Schönes und Seltenes liebt, für den ist der Handwerkermarkt in Höfgen genau das Richtige. Einmal im Jahr verwandelt sich der Dorfplatz in einen „Markt der Sinne“. Regionale Handwerker, Händler und Künstler präsentieren von 11 bis 18 Uhr ihre Waren und laden zum Schlendern und Schauen ein. Ein buntes Familienprogramm begleitet den „Markt der Sinne“. Auf dem Markt wird vor allem auf Originalität, Regionalität und Qualität geachtet. Zahlreiche regionale Anbieter sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Zudem finden Führungen im Museum Wassermühle statt. Auch die Technische Schauanlage Schiffmühle an der Mulde und der Bismarckturm im Jutta-Park können besichtigt werden. Weitere Informationen: www.grimma.de

RegioBrunch im Landgasthof Dehnitz und im Gasthaus Schlosswächter Colditz

Regionale Produkte stehen hoch im Kurs. Der RegioBrunch ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe, die dieses Thema aufgreift und gemeinsam mit lokalen Gastronomen umsetzt. Dabei werden gezielt regionale Produkte genutzt und verarbeitet. Die Ergebnisse kann man anschließend im Rahmen eines Brunches verkosten. Ziel der Veranstaltungen ist es, die Verwendung regionaler Produkte stärker in der Gastronomie zu etablieren und Gäste in angenehmem Ambiente auf regionale Köstlichkeiten der Region aufmerksam zu machen. Weitere Informationen: www.leipzigermuldenland.de

Anette Rietz

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Wussten Sie das?

Der Auerbachs Keller in der Mädler-Passage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1625 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm.

500 Jahre Jubiläum im Jahr 2025 – Die Vorbereitungen laufen schon jetzt!

2025 feiert Auerbachs Keller 500-Jahr-Jubiläum. „Dieses einzigartige Ereignis möchten wir mit unseren Gästen und mit einer Vielzahl an Veranstaltungen feiern und würdigen“, betont Kellerwirt René Stoffregen. Im Laufe der nächsten drei Jahre, dem sogenannten Jubiläums-Triennium, gibt es ein vielseitiges Programm. Den Höhepunkt markiert Ostern 2025. Hier finden Sie die Termine zu aktuellen Veranstaltungen in Auerbachs Keller.

Touristeninformation Leipzig Region, Besucheradresse:

Tourist-Information Leipzig

Katharinenstraße 8

04109 Leipzig

www.leipzig.travel

Tel. 0341 7104-260

Tipps für Radrouten in und um Leipzig finden Sie in unserem Beitrag „Neuer Radguide für Leipzig erschienen

Das könnte Sie auch interessieren