1. Startseite
  2. /
  3. Unterhaltung & Freizeit
  4. /
  5. „Happy Birthday Elphi!“

„Happy Birthday Elphi!“

In der Glasfassade spiegeln sich Himmel und Wasser. Die Elbphilharmonie hebt sich eindrucksvoll vom roten Backstein des Speichers ab. Foto: StockAdobe/dietwalther
In der Glasfassade spiegeln sich Himmel und Wasser. Die Elbphilharmonie hebt sich eindrucksvoll vom roten Backstein des Speichers ab. Foto: StockAdobe/dietwalther
Teilen:

Hamburg – Fast wie in Familie, nur ein wenig hochkarätiger: Das NDR-Elbphilharmonie Orchester gibt am 11. ein Jubiläumskonzert. Das beginnt unter Leitung des Chefdirigenten Alan Gilbert um 20 Uhr. Der Anlass? Die Elphi wird fünf Jahre alt. ExperimentierfreudigeMusiker werden die verschiedenen Schallquellen des berühmten Konzertsaals virtuos zum Klingen bringen. Das Konzert wird nicht nur am 15. Januar 2022 um 22.45 Uhr im NDR-Fernsehen übertragen, sondern bereits am 11. Januar via Livestream.

Während des neuntägigen Festivals, das bis 17. Januar 2022 andauern wird, stehen Sir Simon Rattle, Daniel Barenboim, Jordi Savall, Charles Lloyd, John Scofield und viele andere internationale Persönlichkeiten auf der Gästeliste. Und es werden zahlreiche kulturelle Höhepunkte zu erleben sein.  

Spektakuläre Inszenierung bringt Kunst und Musik zusammen  

Für dieses außergewöhnliche Kunstwerk kooperiert die Elbphilharmonie mit dem Museum für Kunst & Gewerbe. Das Künstler-Duo Drift aus den Niederlanden illuminiert mit hunderten beleuchteten Drohnen die Fassade des Konzerthauses. „Breaking Waves“ heißt ihr Kunstwerk.  Keine Sorge, dass Sie es verpassen. Aufgrund der pandemischen Lage wurde die Installation verschoben. Geplant ist, dass “Breaking Waves” vom 28. April bis 1. Mai 2022 zu erleben ist. Dann findet auch das Internationale Musikfest statt.  

Stadterkundung per Alsterrundfahrt 

Der zweitgrößte Hafen Europas befindet sich in Hamburg. Wer auf den Landungsbrücken steht, hat den besten Blick auf die dicken Pötte und auch auf die Elbphilharmonie. Prima Ausblicke gibt’s natürlich auch vom Schiff aus: Die beliebten Hafenrundfahrten starten – wie soll es anders sein – an den Landungsbrücken. 

Um dieses Video anzuzeigen, müssen Sie Inhalten von Youtube zustimmen. Durch Klicken auf den nachfolgenden Button stimmen Sie den Bedingungen von Youtube zu, welche Sie hier nachlesen können:

YouTube Datenschutzbestimmung

Nachdem Sie zugestimmt haben, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen

Eine Nummer schmaler gefällig? Nun, dann tut’s auch die Alster – klein, aber fein. Direkt am Anleger Jungfernstieg liegen die Alsterschiffe und laden zu einer ein- oder zweistündigen Rundfahrt ein. Zahlreiche Stadtgeschichten, Ausblicke auf mondäne Villen oder die vielen Wassersportler, die die Wasserfläche von 164 Hektar (also 230 Fußballfelder) nutzen, gibt’s gratis dazu. 

Tipp: Mit der Hamburg Card gibt’s 50 Prozent Rabatt auf mehr als 150 touristische Angebote sowie freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren! Seniorenrabatte sind direkt bei jedem Veranstalter oder Dienstleister zu erfragen! 

Der weltgrößte Lagerhauskomplex 

Kaum zu glauben: Einst war jede 2. Straße Hamburgs eine Wasserstraße. Ein Gefühl davon bekommt, wer durch die Speicherstadt schlendert. Damals lebten hier 20 000 Menschen. Einer der bekanntesten war wohl der Philosoph Arthur Schopenhauer oder auch der Dichter Gotthold Ephraim Lessing. Später wurden Einwohner umgesiedelt, neugotische Backsteinhäuser als Speicher erbaut und so kam es, dass diese kleine Stadt in der Stadt heute denkmalgeschützt ist. Immerhin gilt sie als weltgrößter historischer Lagerhauskomplex. Zu erkunden ist die Speicherstadt auf Schusters Rappen, während einer Hafenrundfahrt und auch bei einem Besuch der zahlreichen Museen. Die Geschichte der Speicherstadt wird im gleichnamigen Museum erlebbar.  Ausführliche Informationen finden sie hier.

Um dieses Video anzuzeigen, müssen Sie Inhalten von Youtube zustimmen. Durch Klicken auf den nachfolgenden Button stimmen Sie den Bedingungen von Youtube zu, welche Sie hier nachlesen können:

YouTube Datenschutzbestimmung

Nachdem Sie zugestimmt haben, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen

Spazieren in Hamburg?  

Das geht und zwar an vielen Stellen. Wenn die Stadt unter dem Schnee scheinbar schläft, ist die Entschleunigung besonders schön. Wenn sich im Frühjahr alle Knospen öffnen und es wieder schön grünt und blüht, dann zeigt sich die Hansestadt von ihrer farbigsten Seite.  

Egal zu welcher Jahreszeit, Hamburg Tourismus weiß, welche Strecken Spaziergängern besonders Freude bereiten und wo es viel Neues zu entdecken gibt. Sieben Spaziergänge durch Hamburg finden Sie ausführlich geschildert hier

Hamburgs Corona-Regeln: AHA-Regeln sowie 2G-Plus. Auf Ihren Webseiten weisen die Veranstalter auf ihre Vorschriften konkret hin. 

Ausführliche Infos gibt es auch bei Hamburg Tourismus

Katrin Fiedler

Teilen:

Das könnte Sie auch interessieren

^