Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Von KÄT bis Kunst
Annaberger Rät
Rund 100 Aussteller bauen ihre Fahrgeschäfte bei der Annaberger Kät auf. Foto: Stadt Annaberg-Buchholz/Dirk Rückschloß

Von KÄT bis Kunst

Unsere fünf Ausflugstipps für die kommende Woche entführen Sie zu den verschiedensten Zielen und Veranstaltungen in Sachsen. Von Feldrand und Festung, Kunst und Kinderprogramm bis zu Gärten und Gaudi ist alles dabei.

FREITAL – Der Naturheilmittelhersteller Bombastus lädt am 31. Mai (10-18 Uhr) zum „Tag der offenen Salbeifelder“ ein. Vor Ort können Sie nicht nur die Blütenpracht bestaunen, sondern auch Tee verkosten, einen Blick in die Trockenhalle werfen und sich über gesundheitsfördernden Wirkungen von Salbei informieren. Eintritt frei. Tipp: Die Zufahrt zum Freitaler Feld erfolgt über „Zur Quälen 11“. Infos unter www.bombastus.de.

RAMMENAU – Zum bereits 23. Mal findet am 2. Juni (9-17 Uhr) die „Schlossrundfahrt der Pferdegespanne“ statt. Schnappen Sie sich Ihre Enkel, denn im Schlosswiese wartet in buntes Kinderprogramm auf Sie. Die Gespanne starten um 9 Uhr im Meierhof und werden gegen 14 Uhr zurückerwartet. Eintritt wird nur für die Schlossanlage fällig. Infos unter www.barockschloss-rammenau.com

KÖNIGSTEIN – Die Schweden erobern am 1. und 2. Juni (11-17 Uhr) die Festung Königstein. Auf der Festung schlagen historische Uniformgruppen ein großes Heerlager wie zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges auf. Eintritt: 15/12 Euro. Infos unter www.festung-koenigstein.de

ANNABERG-BUCHHOLZ – Vom 31. Mai bis 9. Juni lockt das traditionsreiche Volksfest, die „Annaberger KÄT“ ins Erzgebirge – mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1520 zurückreicht. Über 100 Schausteller bauen ihre Fahrgeschäfte (für alle Altersgruppen) auf. Tipp: Auch die Erzgebirgische Aussichtsbahn dampft zur KÄT. Historische Züge verkehren zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz. Öffnungszeiten/Programm/Parkhinweise unter www.annaberg-buchholz.de.

RADEBEUL – „Kunst geht in die Gärten“ – unter diesem Motto präsentieren rund 90 Künstler am 1. und 2. Juni ihre Arbeiten in 26 Gärten. Zu sehen sind Skulpturen, Plastiken, Grafiken, Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Collagen, Scherenschnitte. Eintritt frei. Elf Musiker wandern durch die Gärten. Infos unter www.radebeul.de/stadtgalerie

SZ-Lebensbegleiter-Tipp

Tipp: Wenn Sie sich in die Schlösser und Gärten des Freistaates verliebt haben und Ihnen oft einen Besuch abstatten wollen, dann lohnt sich für Sie die schlösserlandKARTE. Sie gilt ab dem ersten Besuch für ein ganzes Jahr und kostet 60 Euro. Beim Kauf von zwei schlösserlandKARTEN gibt es insgesamt 15 Euro Rabatt. Vorteil: Freier Eintritt in fast 50 Schlösser, Burgen und Gärten. Infos unter www.schloesserland-sachsen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Torte anschneiden

Oma oder „Best Ager“?

Oma oder "Best Ager"? Das ist für Gastautorin Angelika Hoyer die Frage.

Weiterlesen →

CDF Im Albertinum

C. D. Friedrich auf einen Blick

Der 250. Geburtstag von Caspar David Friedrich wird mit vielen Events und Austellungen gefeiert. Ein Überblick.

Weiterlesen →

Sekt Schloss Wackerbarth

Ganz diplomatisch!

Weinkenner Urich von Stipriaan schließt sich der Empfehlung für Botschaften an - und genießt einen Wackerbarth-Sekt

Weiterlesen →