Suche
  1. Home
  2. /
  3. Essen & Genießen
  4. /
  5. Unser Lieblingssüppchen

Unser Lieblingssüppchen

Karottensuppe mit Sahne
Karotten-Orangencremsüppchen vom Dresdner Dinnershow-Koch Sven Kasimir. Foto: PR/Markus Hartelt

Milde Stunden wechseln mit Regentagen. Mal scheint sich der Winter noch einmal aufzubäumen, mal gewinnt der Frühling. Eine leckere Suppe ist da so etwas wie Sahnepudding für die Seele. 

Der Dresdner Koch Sven Kasimir, der alljährlich die Gäste der Dinnershow „Mafia Mia“ verköstigt, ließ sich in die Töpfe gucken und empfiehlt  ein feines Karotten-Orangencremesüppchen zum Nachkochen.

Die Zutaten für vier Personen:  

  • 250 Gramm Möhren 
  • 50 Gramm Zwiebeln
  • 50 Gramm Knollensellerie
  • 160 ml Orangensaft
  • 160 ml Gemüsebrühe
  • 60 ml Sahne
  • 25 Gramm Zucker 
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Apfelessig
  • Öl zum Anbraten. 
Koch Sven Kasimir
Dinnershow-Koch Sven Kasimir. Foto: PR/Markus Hartelt

  • Zubereitung
  • Möhren und Sellerie waschen und abtrocknen lassen. Möhren, Zwiebel und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Kasimirs Tipp für Eilige:  Umso kleiner die Würfel, umso schneller gehts dann beim Kochen. 
    In einem Topf etwas Öl erhitzen, die groben Sellerie- und Möhrenwürfel darin leicht anbraten, etwas später die Zwiebel hinzugeben und mitbraten – das erzeugt ein feines Röstaroma. 
    Wenn die Zwiebeln glasig sind, alles mit Orangensaft und Brühe übergießen und auf mittlerer Stufe und mit Deckel leicht köcheln lassen.  Mit Zucker, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
    Wenn alle Zutaten weich sind, alles fein pürieren und Sahne dazugeben, nochmals leicht pürieren. 
    Für Fans von ganz „feinen“ Cremesuppen: Alles durch ein Sieb streichen.  Ansonsten auf das Sieb verzichten, das bringt mehr Volumen in die Suppe.  Gegebenenfalls mit Essig, Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker nachwürzen.
    Ist die Suppe im Teller, mit geschlagener Sahne oder feiner Creme fraiche, frisch geschnittener Petersilie, Kresse oder auch Croutons dekorieren.
    Kocht man die Suppe einige Stunden vor dem Verzehr, schmeckt sie noch besser. Guten Appetit wünscht Sven Kasimir!

Das könnte Sie auch interessieren