Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Immer schön neugierig bleiben
Kunstprojekt der Seniorenakademie
Die Kunstinstallation „Lost in Space“ wurde von der Interessengruppe Malen erdacht. Sie wird am 8. Juni zur Museumsnacht im Hygienemuseum aufgebaut. Foto: Marion Kottlos

Immer schön neugierig bleiben

Die Dresdner Seniorenakademie startet diese Woche mit rund 350 Angeboten ins neue Semester. Sind Sie mit dabei? Etwa 400 bis 500 Hörer schreiben sich jedes Semester ein. Aktuell sind die jüngsten Seniorstudenten 46, die ältesten 89 Jahre alt. Alle eint – sie sind wissensdurstig & neugierig.

Im Jahr 1994 wurde die Seniorenakademie ins Leben gerufen. In einer Zeit der Verunsicherung – nicht wenige Menschen fühlten sich nach der Wiedervereinigung als altes Eisen aufs Abstellgleis geschoben.

„Deshalb kam es darauf an, ein Kommunikationszentrum für die Senioren zu organisieren, in dem sie mit Gleichgesinnten zusammenkommen und in Diskussionen ihre Kompetenzen erweitern können“, sagt Prof. Alexander Andreeff, der zu den Gründungsvätern der Akademie gehört.

Die Initiatoren kamen vor allem aus der TU, dem Hygiene Museum, der Kunsthochschule, den Staatlichen Kunstsammlungen und der Musikhochschule. „Die Einmaligkeit der Dresdner Seniorenakademie besteht darin, dass es uns damals gelungen war, alle großen Kultureinrichtungen der Stadt für diese Aufgabe der Senioren-Weiterbildung zu begeistern“, so Andreeff.

Das Ergebnis:

Das Programm enthält von Anfang an nicht nur passive Angebote wie Führungen und Vorträge. In verschiedenen Interessengruppen können Sie Ihre Talente und Passionen ausleben. Sie haben die Wahl unter diesen IGs:

Malen und Zeichnen – Schreibwerkstatt – Theatergruppe „Maske in Grau“- Zeitzeugen – Digitale Bildgestaltung – Digitale Kommunikation – Videofilm – Philosophischer Gesprächskreis. 

Die IG Malen im Atelier. Foto: Dietmar Held

Sie können sogar mit der Seniorenakademie auf Bildungsreise gehen. Seit einer Kooperation 1997 mit Eberhardt TRAVEL waren bereits über 10 000 Seniorstudenten im In- und Ausland unterwegs. In diesem Semester führen Tagesfahrten unter anderem zum MDR Musiksommer in den Park des Schlosses Lichtenwalde oder zum Haus Schminke in Löbau. Ziele von Mehrtagesreisen sind die Hansestadt Lübeck und die Bregenzer Festspiele mit einer Aufführung von Webers „Der Freischütz“ auf der Seebühne.

Wer sind Ihre Studienkollegen?

Die meisten Teilnehmer stammen aus Dresden und Umgebung. Bei Online- und Hybrid-Veranstaltungen beteiligen sich zunehmend Menschen aus ganz Sachsen und darüber hinaus schalten sich Wissbegierige aus ganz Deutschland zu.

Was kostet ein Semester?

Die Semestergebühr beträgt 50 Euro. Dresden-Card-Besitzer zahlen 25 Euro. Dafür können Sie an allen Veranstaltungen des Semesterprogramms teilnehmen. Für Führungen kann bei einigen Veranstaltern ein zusätzlichen Betrag zwischen fünf und acht Euro anfallen.

Wie können Sie sich anmelden?

.Anmeldungen sind persönlich im Büro, per Post und im Internet möglich. Das Büro der Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst finden Sie unter dieser Adresse: Lingnerplatz 1, 01069 Dresden. Telefon: 0351 490 64 70. E-Mail [email protected]. Weitere Infos unter www.tu-dresden.de/senior.

SZ-Lebensbegleiter-Tipp

Beim „sz-Lebensbegleiter“-Aktionstag am 4. Mai (9-17 Uhr) können Sie im Haus der Presse (Ostra-Allee 20) direkt mit Mitarbeitern der Seniorenakademie ins Gespräch kommen und sich über Kursangebote informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Straßenschilder

Was kann der neue Bundes-Klinik-Atlas?

Der Bundes-Klinik-Atlas versteht sich als Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Krankenhauses.

Weiterlesen →

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Der 13. Sächsische Wandertag lockt mit 22 Wanderungen ins Erzgebirge.

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Das Cossebauder ASB-Begegnungs- und Beratungszentrum lädt zum Mobilitätstraining ein.

Weiterlesen →