Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Mit der Online-Omi durch...
Rockige Oma mit Peace-Symbol und Social-Media-Likes
Foto: AdobeStock/Kaspars Grinvalds

Mit der Online-Omi durch die Krise

Berlin – Renate Bergmann hat im „Interweb“ zahlreiche Folger. Kein Wunder, die Online-Omi rüstete von Trümmerfrau, Reichsbahnerin und Ehefrau vierer Männer um und ging Online. Grund war die Pandemie. Da mussten wir ja alle in unseren vier Wänden bleiben. Das hat genervt. Doch Renate, geborene Strelemann, die in Berlin-Spandau lebt, nutzte die Zeit und studierte nicht nur das „Wischkästel (Händie)“, sondern gleich das ganze „Internetz“ mit. So konnte die Dame gut mit der Außenwelt kommunizieren, zum Beispiel via „Skiep“ mit ihren Enkeln. 

Was Renate Bergmann in den letzten beiden Jahren erlebt hat, steht in ihrem Büchlein „Dann bleiben wir eben zu Hause!“. Ein wenig Trotz klingt da schon mit. Kein Wunder, ist doch die 82-Jährige immer unterwegs, sofern es ihre alten Knochen zulassen. Keine Feier im Rentnerclub ohne Renate. Aber bei anderthalb Metern Abstand macht selbst ihr die Polonaise keinen Spaß mehr. 

Weil die kesse Berlinerin bereits nach dem Krieg erfinderisch sein musste, bringt sie in ihrem Büchlein jede Menge Tipps mit: Welche Vorräte brauche ich wirklich? Kann man Hefe auch selbst herstellen? Und wie beschäftige ich Kinder und Ehemänner sinnvoll? Sie hat’s aufgeschrieben und zwar mit echtem Wortwitz und das macht das bisschen Quarantäne echt erträglich – egal welcher Generation man angehört.

Interessiert? Wir verlosen drei Exemplare!

Beantworten Sie uns einfach die Frage: In welchem Berliner Stadtviertel lebt Renate Bergmann? Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Antwort an [email protected]. Stichwort: Online-Omi. Einsendeschluss ist der 28.2.2022. Alle Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt.

Katrin Fiedler

Buchcover mit Oma zum Buch "Dann bleiben wir eben zu Hause""

Unser Buchtipp

„Dann bleiben wir eben zu Hause!“ erschien im Ullstein Verlag und 77 Seiten dick. Preis: 8 Euro, ISBN: 978-3-548-06434-5.

Der Autor, Torsten Rohde ist eigentlich studierter Betriebswirt und arbeitete als Controller. Bis sein Twitter-Account @RenateBergmann so erfolgreich wurde, dass er beschloss, seinen Followern gleich mehrere Bestseller zu bescheren. 

Unter dem Pseudonym Renate Bergmann können die Fans der Online-Omi durch alle Lebenslagen folgen. Die betagte Berlinerin erzählt mal nachdenklich, manchmal mit Empörung und meistens mit einem Zwerchfell erschütternden Humor. Fest steht, in all ihren Lebenslagen bleibt die Dame voller Zuversicht und reißt uns mit. Vielleicht auch deshalb hat sie es in die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft.

Das könnte Sie auch interessieren

Straßenschilder

Was kann der neue Bundes-Klinik-Atlas?

Der Bundes-Klinik-Atlas versteht sich als Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Krankenhauses.

Weiterlesen →

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Der 13. Sächsische Wandertag lockt mit 22 Wanderungen ins Erzgebirge.

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Das Cossebauder ASB-Begegnungs- und Beratungszentrum lädt zum Mobilitätstraining ein.

Weiterlesen →