Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Wandern auf Sisis Spuren...
Die Aussichtsplattform am Altenberg auf Bad Kissingen mit einer geschwungenen Sitzbank lädt zum Verweilen ein.
Von der Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Blick auf Bad Kissingen. Foto: Bayer. Staatsbad Bad Kissingen/Benjamin Kiesel

Wandern auf Sisis Spuren in Bad Kissingen

Bad Kissingen – Im Herzen Deutschlands und im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön gelegen, ist Bad Kissingen ein Eldorado für alle, die im Urlaub aktiv sein möchten. Die Rhön lädt mit rund 125 Kilometern gut markierten und ausgebauten Wanderwegen zu ausgiebigen Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Wanderungen ein. In und um den Kurort Bad Kissingen liegen 13 Wandertouren, die zwischen 3 und 27,6 Kilometer lang sind und entweder am Arkadensteg, am Menzel-Steg, am Gradierwerk oder am Wild-Park Klaushof beginnen und enden. Dazu gehört die Sisi-Tour, die seit diesem Jahr um weitere Erlebnisse bereichert wurde.

Blick auf das steinerne Sisi-Denkmal mit der Gedenktafel an die Kaiserin.
Das Sisi-Denkmal ist ein beliebtes Ausflugsziel. Foto: Bayer. Staatsbad Bad Kissingen/Nina Pereira Santo

Beliebte Sisi-Tour zum 125. Todestag neu gestaltet

Am 10. September 2023 jährt sich der 125. Todestag der österreichischen Kaiserin Elisabeth. Die Sisi-Tour führt auf den Spuren der Kaiserin, genannt Sisi, vom Arkadensteg durch den Luitpoldpark entlang historischer Gebäude hinauf zum Aussichtsplateau des 284 Meter hohen Altenbergs. Der Ausflug auf dem 3,3 Kilometer langen Rundwanderweg dauert etwa eine Stunde und erfordert eine normale Grundfitness wegen der kleinen Steigung von 73 bis 76 Höhenmetern. In diesem Jahr wurde die beliebte Rund-Tour mit multimedialen Effekten erneuert. So wird die Wanderung zu einer richtigen Erlebnis-Route, die auch den Enkelkindern Spaß macht.

Die Wandertour auf Sisis Spuren entführt in das späte 19. Jahrhundert, als die österreichische Kaiserin regelmäßig für Kuraufenthalte nach Bad Kissingen gekommen ist. Für Kaiserin Sisi hatte Bad Kissingen eine besondere Bedeutung, denn hier im Kurort holte sie sich bei ihren mehreren Besuchen neue Kraft und Energie, bis einige Monate vor ihrem Tod. Die knapp drei Kilometer lange Rundwanderung startet am Arkadensteg am Kurgarten. Von hier aus geht es hinauf zum Aussichtspunkt des Altenbergs – ein Lieblingsort von Sisi. Zu ihren Ehren wurde im Jahr 1907 eine Gedenktafel errichtet, die sich wenige Meter hinter dem Rundtempel auf dem Altenberg befindet.

Das ist neu auf der Sisi-Tour

In diesem Jahr wurde die Tour zu Sisis Lieblingsplatz Altenberg mit zwei Audio-Führern und interaktiven Erlebnissen neugestaltet: Eine Wanderkarte des Anbieters Outdooractive ermöglicht es, die Strecke über das Smartphone interaktiv zu erwandern. Die Besucher können bei den 12 Stationen der Tour zwischen zwei Arten der Hör-Erfahrung wählen: Bei der „Sisi-Audio-Tour – Im Spiegel der Kaiserin“ begleiten die hörenden Wanderer die Kurgäste Katja und Stefan entlang des Weges und belauschen ihre Gespräche. Durch das Ablesen der Strichcodes (QR-Codes) mit der Handy-Applikation „Scannen“ erfährt man auf unterhaltsame Weise wertvolles Wissen über Kaiserin Elisabeth von Österreich und das historische Bad Kissingen. 

Die zweite „Audio-Tour für die Sinne – Achtsam wandern“ ermöglicht, etwas für das innere Wohlbefinden zu tun. An jeder Station erlangen die Wanderer durch eine geführte Meditation das Gefühl von innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Tipp: Ein Kopfhörer erleichtert die Konzentration und stört nicht die anderen Wanderer. Wer kein eigenes Smartphone besitzt, kann einen Teil des Wissens an den Informationsstelen an den verschiedenen Standorten ablesen. Leihgeräte zum Abscannen und Anhören der Audio-Spuren sowie ein zugehöriges Printmedium mit Texten sind für die Tour nicht erhältlich.

Mit den Enkeln auf Familien-Erlebnistour – Wuschel und die Kaiserin

Die „Familien-Erlebnistour – Wuschel und die Kaiserin“ bietet ideale Bedingungen für einen Ausflug mit der ganzen Familie und verspricht viel Spaß für große und kleine Entdecker. Begleitet durch ein Büchlein, das jedes Kind an der Tourist-Information Arkadenbau kostenlos erhält, führt die Geschichte des kleinen Hundes Wuschel entlang des Weges. An den 12 Stationen können die Kinder mit Hilfe des Büchleins jeweils ein Rätsel lösen. Durch angebrachte Stanzen kann bei jeder Antwort ein Buchstabe ins Büchlein aufgenommen werden, was am Ende zu einem Lösungswort führt. An der Tourist-Information wartet dann ein kleines Geschenk auf die Kinder.

So funktioniert die Wanderung mit Erlebnisfaktor

Entlang der Tour kommen die Wanderer an 12 Stationen vorbei. An jedem Standort ist zum einen eine Informations-Stele installiert, auf der interessantes Hintergrundwissen zu den Stationen und zum anderen Wissenswertes zu jeder Tour nachgelesen werden kann. 

Für die zwei Audio-Touren sind QR-Codes angebracht, die das Wissen auf dem Smartphone hörbar machen. Durch das Abscannen der Codes mit dem Smartphone können die zu der jeweiligen Tour passenden Audio-Dateien angehört werden. Die Informationsstelen ermöglichen das Nachlesen von wissenswerten historischen und landschaftlichen Themen.

Ergänzt werden einzelne Stationen der Sisi-Tour durch vier künstlerisch ansprechende Erlebniselemente, die zum Mitmachen und Ausprobieren einladen. Ein Kompass am Wegesrand animiert dazu, sich die Frage „Wie fühle ich mich gerade?“ zu stellen. Er liefert auch direkt Möglichkeiten, auf die jeweilige Gefühlslage zu reagieren. Darüber hinaus können die Wanderer einen Blick auf die Himmelsscheibe werfen und sich mit bedeutenden Personen, die einst Bad Kissingen geprägt haben, spiegeln. Das „Spiegelkabinett“ bietet die Möglichkeit, ganz andere Seiten von sich zu entdecken.

Wer kurz innehält, kann im Spiegelkabinett Revue passieren lassen, wer ihn im Leben ergänzt hat, was ihn wachsen lassen oder klein bleiben ließ. Der Lebensweg ist eine weitere Erlebnisstation und lässt die Besucher auf künstlerische Weise herausfinden, wer die wichtigsten Menschen im Leben der berühmten Kaiserin waren. Dieser Weg lehrt viel über die Kaiserin Sisi, das historische Bad Kissingen, aber lässt die Wanderer auch einiges über sich selbst lernen.

Interaktion und Bewegung halten Geist, Körper und Seele fit

„Die Sisi-Tour ist auch bei Senioren beliebt, denn man kann sich die Zeit für die Rundstrecke nehmen, die es braucht. Dennoch ist wegen der leichten Steigung zum Altenberg eine gewisse Grundfitness empfohlen. Auch für einen Ausflug mit den Enkelkindern ist der Weg durch die Familientour bestens geeignet. Ein bisschen Action hält bekanntlich jung. Darüber hinaus ist auch die Achtsamkeits-Tour empfehlenswert. Durch die geführten Meditationen nimmt man sich bewusst Zeit für sich selbst, was sich positiv auf die mentale Gesundheit auswirken kann. Insbesondere für fitte ältere Menschen, die sich gerne in der Natur bewegen und gleichzeitig unterhaltsam begleitet werden möchten, ist die Sisi-Tour genau das Richtige,“ so Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Verlosung

Erhalten Sie überraschende Einblicke in die private Welt der Ikone Sisi und gewinnen Sie bei unserer Verlosung!
Katrin Untereiner studierte Kunstgeschichte sowie Geschichte an der Universität Wien und war langjährige wissenschaftliche Leiterin der Schloss Schönbrunn Ges.m.b.H. und Kuratorin des 2004 eröffneten Sisi-Museums in den Kaiserappartements der Wiener Hofburg. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher über die Habsburger und Kulturgeschichte der k. u. k. Monarchie. Die Autorin zeigt anhand neuer, bisher unbekannten Quellen den unmittelbaren Lebensbereich, den Tagesablauf und die Tagesbeschäftigung der Kaiserin und verrät viele neue, unbekannte Seiten der Habsburgerin.

Wir verlosen drei Exemplare Sisi – das geheime Leben der Kaiserin
(Hardcover, 200 Seiten, ISBN 978-3-8000-7851-6, 24 Euro, Karl Ueberreuter Verlag). Beantworten Sie bitte bis zum 20. September 2023 folgende Frage „Für welchen Vornamen steht der Name Sisi?“ Senden Sie bitte Ihre Antwort unter dem Stichwort: Kaiserin an [email protected]Viel Glück! Alle Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Oktober: Sonderausstellung im Museum Obere Saline beleuchtet Sisis Leben

Vom 18. Oktober 2023 bis zum 28. April 2024 lohnt sich ein Besuch in Bad Kissingen einmal mehr:  Das Museum Obere Saline zeigt die Ausstellung „Kaiserlich & inkognito – Sisi in Bad Kissingen“. In der Salinenkapelle des Museums sind persönliche Gegenstände und bislang unveröffentlichte ärztliche Dokumente zum Gesundheitszustand und Tod von Sisi zu sehen. Im 19. Jahrhundert verbrachte Sisi mehrere Kuraufenthalte in Bad Kissingen.

Gemeinsam mit ihrem Mann Kaiser Franz Joseph traf sie dort einflussreiche Persönlichkeiten, unter anderem das russische Zarenpaar Alexander und Marija Alexandrowna und König Ludwig II. von Bayern. Ihre zahlreichen Reisen unternahm die Kaiserin dabei als „Gräfin von Hohenembs“, um inkognito zu bleiben und damit dem Hofprotokoll zu entgehen. Der Schönheitskult der Kaiserin oder auch das Bild der passionierten, wilden Reiterin prägen bis heute den „Mythos Sisi“. Gesundheitlich angeschlagen hatte Sisi, die zunehmend unter Erschöpfungszuständen litt, die Kur in Bad Kissingen allerdings sehr nötig. Zur Ausstellung erscheint zudem eine Begleitpublikation.

Glamouröser Sisi-Reisetipp für den Monat Dezember

Wer die Autorin und Sisi-Kennerin Katrin Unterreiner live erleben möchte, sollte die Lesung am 3. Dezember um 14.30 Uhr im exklusiven Ambiente des Hotels Kaiserhof Victoria nicht verpassen – das Lieblingshotel von Kaiserin Elisabeth im Kurbad Kissingen. Die Eintrittskarte in Höhe von 25,00 Euro gilt für den Afternoon-Tea mit Expertin Katrin Unterreiner – für all diejenigen, die wissen möchten, wie Sisi wirklich war. Organisiert wird das Event von der historischen seitenweise.Die Buchhandlung. (Kontakt: Claudia Bollenbacher, [email protected]) in Zusammenarbeit mit dem denkmalgeschützten Grand Hotel Kaiserhof Victoria, in dem einst der Hochadel aus aller Welt weilte und auch heute noch viele Prominente anzutreffen sind.

Anette Rietz

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Mit dem Deutschland-Ticket nach Bad Kissingen

Vom Bahnhof Bad Kissingen bis zum Startpunkt der Sisi-Tour am Arkadensteg sind ca. 10 Minuten Fußweg einzuplanen. Das Stadtzentrum von Bad Kissingen wird von Kureinrichtungen, gepflegten Parks und prächtigen Bauten geprägt. Das Wahrzeichen der Kurstadt ist der Regentenbau, das „kulturelle Herzstück“ im Stil des klassizierenden Jugendstils aus dem Jahr 1913. Er beherbergt den Max-Littmann-Saal, der zu einem der besten Konzertsäle weltweit zählt. Gegenüber des Bauwerks erstreckt sich der reizvolle Rosengarten entlang der Fränkischen Saale. Zu den eindrucksvollsten Gebäuden im Stadtzentrum gehört das Alte Rathaus mit seiner verspielten Renaissance-Fassade aus dem Jahr 1577. Fußläufig vom zwei Hektar großen Kurgarten entfernt liegen mehrere Jugendstilgebäude wie das Kurtheater, das Luitpoldbad und – eben – der Bahnhof. 

Parken und Loswandern

Wochentags können Sie Ihr Auto auf rund 700 kostenlosen Parkplätzen abstellen. Diese liegen 10 bis 15 Gehminuten von der Innenstadt und somit von den Startpunkten Arkadensteg und Menzel-Steg entfernt. Die Stellmöglichkeiten befinden sich in der Au, an der ehemaligen US-Kaserne, am Wendelinus, am Heiligenfeld und an der Eissporthalle. Zudem finden Sie rund 500 kostengünstige Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Die Gebühren liegen bei 1 € pro Tag. Zu finden sind die Flächen am Eissee, in der Au, in der Kurhausstraße, am Bahnhof, am Güterbahnhof, in der Schützenstraße und in der Bergmannstraße. Zum gleichen Tarif können Sie in der Bahnhofstraße, Friedrich-­Ebert-Straße, Pfalzstraße, Salinenstraße und Kapellenstraße parken. Auch bei den Startpunkten Gradierwerk und Wild-Park Klaushof finden Sie Parkplätze.

Erhalten Sie mit einem Klick einen Überblick über die Wanderrouten in Bad Kissingen.

Die Broschüre mit Wandertouren in Bad Kissingen können Sie hier herunterladen.

Im Internet finden Sie weitere Informationen über die Welterbe-Stadt Bad Kissingen.

Tourist-Information
Arkadenbau

direkt im Kurgarten
97688 Bad Kissingen

täglich 9:30 – 17:30 Uhr für Besucher geöffnet.

Telefonische Erreichbarkeit:
Mo – Fr: 8:30 – 20:00 Uhr
Sa + So: 10:00 – 14:00 Uhr
T +49 (0) 971 8048-444
F +49 (0) 971 8048-445

[email protected]

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →