Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Welcher Maler musste Pillnitz...
Gemälde Weinlese
Das große Gemälde "Weinlese" von Ludwig von Hofmann ist in der Sonderausstellung im Schlossmuseum Pillnitz zu sehen. Foto: Klassik-Stiftung-Weimar/Roland-Dressler

Welcher Maler musste Pillnitz verlassen?

Nächste Woche stehen zwar die Herrentags-Ausflüge ganz dick im Kalender. Aber es gibt noch vielmehr zu entdecken. Vielleicht probieren Sie einen unserer fünf Ausflugstipps aus – dann können sie auch die Frage nach dem Maler beantworten. 

PILLNITZ – Erst durch den Park spazieren – dann im Schlossmuseum vorbeischauen. Die gerade eröffnete, neue Sonderausstellung „Monumental!“ widmet sich dem Maler, Grafiker und Illustrator Ludwig von Hofmann (1861-1945), der selbst ab 1932 das Schloss bewohnte. Hofmann lebte mit Frau und Tochter im Wasserpalais, bis russische Soldaten die Familie im Mai 1945 aus dem Schloss verwiesen. Kurz nach der Zwangsräumung verstirbt der Künstler, der von Zeitgenossen in einem Atemzug mit Ferdinand Hodler und Gustav Klimt genannt wird. Die Ausstellung ist bis 3. November, Di-So (10-17 Uhr) zu sehen. Eintritt 12 Euro, inklusive Park und Palmenhaus. Infos unter schlosspillnitz.de

RADEBEUL – Wer mit Winnetou, Old Shatterhand und all den anderen Karl-May-Helden aufgewachsen ist, sollte sich die 31. Karl-May-Festtage vom 10. bis 12. Mai nicht entgehen lassen. Dann verwandelt sich der Lößnitzgrund in den Wilden Westen – mit Musik, Tanz, Eisenbahnüberfall & Sternreitercamp. Tagestickets: Fr 5 Euro, Sa 12 Euro, So 9 Euro. Tipp: Vorverkauf nutzen und 1/2 Euro sparen. Programminfos/Tickets unter www.radebeul.de. Unbedingt mit ÖPNV anreisen!

DRESDEN – Zum kleinen Preis ins Theater – am 11. Mai (19 Uhr) steht im Staatsschauspiel Dresden wieder ein „Blauer Tag“ auf dem Programm. Dann können Sie „Lulu“ von Frank Wedekind inklusive Einführung und Publikumsgespräch nach der Vorstellung für nur 12/8 Euro erleben. Den nächsten „Blauen Tag“ schon mal vormerken: „Maria“, 24. Mai (20 Uhr), Kleines Haus. Infos/Tickets unter www.staatsschauspiel-dresden.de

BAUTZEN – Wie wärs mit einem Montag in Bautzen? Bis 10. Juni laden jeden Montag (17-19 Uhr) Vereine, Initiativen, Sozial- und Wohlfahrtsverbände zur Mitmach-Aktion „Happy Monday – Wjesoła póndźela“ auf dem Hauptmarkt ein. Zu erleben sind Tanzaktionen, Auftritte junger Bands, Spielabende, öffentliche Ausstellungen, Kino, Poetryslams, der größte Chor der Stadt, klassische Musik, Theaterspiel … Das aktuelle Programm finden Sie unter www.happy-monday-bautzen.de.

FREIBERG – Der „ADFC Freiberg“ lädt immer mittwochs, auch am 8. Mai (18 Uhr), zum Abendradeln ein. Bei der Radtour verbinden sich Geselligkeit, Genuss und Entspannung. Die Radtouren dauern etwa 2 – 2,5 Stunden und führen in moderatem Tempo in die Umgebung von Freiberg. Im Abschluss besteht die Möglichkeit in geselliger Runde einzukehren. Mitzubringen nach Bedarf: eigene Verpflegung und Getränke. Treffpunkt: Freiberger Schlossplatz. Tourlänge: 25 – 40 Kilometer.

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →