Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Wo liegt Sachsens Zitronen-Paradies?
Barockgarten Großsedlitz
Blick auf die Untere Orangerie des Barockparks Großsedlitz. Foto: PR/Sylvio Dittrich

Wo liegt Sachsens Zitronen-Paradies?

Kennen Sie das Land, wo die Zitronen blühn? Es liegt näher als gedacht. Wo genau, das verrät einer von unseren fünf Ausflugstipps für die kommende Woche. Entdecken Sie Sachsen, von seinen schönsten und vergnüglichsten Seiten. 

GROSSSEDLITZ – Die 10. Sächsischen Zitrustage locken am 25. und 26. Mai (10-18 Uhr) in den Barockgarten Großsedlitz. In zwei Orangerien dreht sich alles um die Zitruskultur, die auf einen 550 Jahre alte Geschichte in Sachsen blicken kann. Vor Ort werden Zitrus- und Gartenliteratur, Tees, Marmeladen, Zitrus-Spezialitäten, Keramik, Pflanzgefäße, Gartenwerkzeuge, Orangeriepflanzen und Beratung angeboten. Eintritt: 10 Euro. Infos unter www.barockgarten-großsedlitz.de

GLASHÜTTE – Das Uhrenmuseum lädt am 26. Mai (9-16 Uhr) zur 9. Glashütte Antik-Uhrenbörse ein. Historische Uhren aller Typen und Regionen, Werkzeuge, Ersatzteile, Zubehör jeder Art und Literatur können bestaunt, gekauft und verkauft werden. Eintritt: 5 Euro. Infos unter www.uhrenmuseum-glashuette.com. Tipp: Begleitend zur Uhrenbörse veranstaltet die Stadt Glashütte ein Programm mit Livemusik, Tanz, Schaustellern, Bastelstraße und Trödelmarkt.

HEIDENAU – Vom 24. bis 26. Mai feiert Heidenau sein 100-jähriges Stadtrecht-Jubiläum. Die Höhepunkte: Am 25. Mai (ab 17.30 Uhr) singt DSDS-Gewinner Prince Damien auf der Marktplatz-Bühne, am 26. Mai (ab 15.30) Rockröhre Petra Zieger und Country-Lady Linda Feller. Ebenfalls am Sonntag (ab 14 Uhr) zu erleben: der große Festumzug mit 45 Bildern und über 500 Mitwirkenden vom Bahnhof Heidenau-Süd zum Platz der Freiheit. Das ganze Stadtfest-Programm unter www.stadtfest-heidenau.de

KÖNIGSTEIN – Am 25./26. Mai (12-17 Uhr) wird auf der Festung Königstein nicht geschossen, sondern gespielt! Schnappen Sie sich Ihre Enkelkinder und probieren Sie gemeinsam alte und neue Familienspiele aus, beteiligen sich an der Puzzle-Challange, bauen mit Lego-Steinen oder vergnügen sich bei Adlerschießen, Sackhüpfen und Tauziehen. Festungseintritt: 15/12 Euro, Familienkarte 38 Euro. Infos unter www.festung-koenigstein.de. Tipp: Der Festungsexpress pendelt im 30-Minuten-Takt zwischen Stadt und Festung. Fahrpreis ab zwei Euro

BRAUNSDORF – Den Zauber der alten Webkunst können Sie in der historischen Schauweberei Braunsdorf in Niederwiesa (Inselsteig 16) erleben. Sie ist von Mai bis Oktober, mittwochs bis sonntags (10-16 Uhr) geöffnet. Am 26. Mai (11 Uhr) jedoch werden auch die alten Webmaschinen bei einer Führung vorgeführt – das passiert nur einmal im Monat. Eintritt: 5 Euro. Infos und weitere Termine unter www.historische-schauweberei-braunsdorf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Torte anschneiden

Oma oder „Best Ager“?

Oma oder "Best Ager"? Das ist für Gastautorin Angelika Hoyer die Frage.

Weiterlesen →

CDF Im Albertinum

C. D. Friedrich auf einen Blick

Der 250. Geburtstag von Caspar David Friedrich wird mit vielen Events und Austellungen gefeiert. Ein Überblick.

Weiterlesen →

Sekt Schloss Wackerbarth

Ganz diplomatisch!

Weinkenner Urich von Stipriaan schließt sich der Empfehlung für Botschaften an - und genießt einen Wackerbarth-Sekt

Weiterlesen →