Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Gesundheit & Pflege
  4. /
  5. Am 29. Oktober ist...
Wenn plötzlich der Kopf schmerzt, kann das ein Anzeichen für einen Schlaganfall sein. Wichtig: Sofort den Notruf informieren. Foto: peterschreiber.media

Am 29. Oktober ist Welt-Schlaganfalltag

„Rund 270.000 Menschen sind jedes Jahr in Deutschland von der Volkskrankheit Schlaganfall betroffen“, teilt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe mit. Anlass ist der 29. Oktober, der Welt-Schlaganfalltag.

Deutschland – Die Stiftung macht nicht nur auf das Thema Schlaganfall aufmerksam, sondern auch Mut. So habe die akute Schlaganfall-Versorgung enorme Fortschritte gemacht. „Heute können fast doppelt so viele Menschen einen Schlaganfall überleben als noch vor 30 Jahren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Doch noch immer sei der Schlaganfall die häufigste Ursache für Behinderungen im Erwachsenenalter. In der Rehabilitation und Nachsorge stehen die Betroffenen und ihre Familien vor großen Herausforderungen, und die Corona-Pandemie habe die Situation verschlechtert. „Insbesondere die Schlaganfall-Selbsthilfe hat gelitten, zwei Drittel der Gruppen verloren Mitglieder“, so die Stiftung.

Wie kann ich einen Schlaganfall erkennen?

Besteht der Verdacht auf Schlaganfall, zählt jede Minute. Wer sichergehen möchte, der ruft sofort den Notdienst. Sehstörungen, Sprach- und Sprachverständnisstörungen, Lähmungen und Taubheitsgefühle, Schwindel mit Gangunsicherheit sowie sehr starke Kopfschmerzen deuten auf einen Schlaganfall hin.

So machen Sie den Schnelltest

  1. Bitten Sie die betroffene Person, zu lächeln. Sollte ein Mundwinkel herabhängen, könnte eine Halbseitenlähmung bestehen.
  2. Bitten Sie die Person, dass sie ihre Arme nach vorne streckt. Die Handflächen sollten nach oben gedreht werden. Sollte nicht beide Arme im Takt funktionieren, besteht eine Lähmung.
  3. Sprechen Sie einen Satz, den die Person wiederholt. Schafft sie es nicht oder klingt ihre Stimme verändert, liegt vermutlich eine Sprachstörung vor.

Ganz wichtig: Rufen Sie sofort unter 112 den Notdienst!

Katrin Fiedler

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Wo finde ich eine Schlaganfall-Selbsthilfegruppe?

Dazu gehen Sie bitte auf die Internetseite der Schlaganfall-Hilfe. Hier können Sie ganz unkompliziert in einer Maske ihren Wohnort eingeben und finden sofort nahegelegene Adressen, wo Sie Hilfe erfahren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →