Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Gesundheit & Pflege
  4. /
  5. Natürliche Quellen gegen Schmerzen
Eine Dame im Bikini liegt auf der Oberfläche des Solethermebads Bad Elster und genießt das Ambiente.
Licht und Klangbad der Soletherme Bad Elster – bei diesem multidimensionalen Schwebeerlebnis werden Stresshormone abgebaut und die Tiefenentspannung gefördert. Foto: SSB/ T. Peisker

Natürliche Quellen gegen Schmerzen

Sachsen – Die kalte Jahreszeit liegt hinter uns. In den kühleren Monaten ist das Immunsystem oft schwach und auch Knochen, Gelenke und Muskeln machen häufiger Probleme. Die Folge können länger andauernde oder wiederkehrende Schmerzen sein. An ihnen leiden, so schätzt die Deutsche Schmerzliga rund 15 Millionen Bundesbürger. Tendenz steigend. Die Schmerzliga setzt sich seit 30 Jahren zum Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit chronischen Schmerzen zu verbessern. Warum nicht schon vorbeugen?  – Sachsens natürliche Heilquellen helfen, gesund zu werden und zu bleiben, das ganze Jahr über.

Quellen als Naturheilmittel in Sachsen

Eine natürliche, nebenwirkungsfreie und vielseitig einsetzbare Hilfe – gerade wenn es um Erkrankungen des Bewegungsapparats mit den damit verbundenen chronischen Schmerzen geht – sprudelt im südwestlichen Sachsen aus dem granithaltigen Gestein: die Wettinquelle in Bad Brambach. Sie ist die stärkste Radonmineralheilquelle der Welt und unterstützt seit mehr als 100 Jahren beim Gesundwerden und Gesundbleiben. Ihr kohlensäurehaltiges Mineralheilwasser wird eingesetzt bei der vielseitigen Radonkur  gegen Schmerzen des Bewegungsapparates, unter anderem aufgrund von Rheuma, Arthrose oder Osteoporose, aber auch bei Asthma oder chronischen Nebenhöhlenentzündungen.

Profilbild von Herrn Professor Karl-Ludwig Resch.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung über die Radonkur:

„Das medizinische Konzept der Bad Brambacher Radonkur ist einzigartig – nirgendwo sonst werden alle Dimensionen der Radonanwendung (Baden, Trinken, Inhalieren, Spülen) angeboten und kommen bedarfsgerecht aufeinander abgestimmt zum Einsatz. So können die großen Immunorgane des Körpers, z. B. in der Haut, im Darm oder im Rachenraum erreicht werden und Radon seine einzigartige Wirkung entfalten. Durch wissenschaftliche Untersuchungen gut belegt ist dabei vor allem eine durch eine Serie von Anwendungen ausgelöste sanfte und nachhaltige Beruhigung eines überreizten Immunsystems – oft die entscheidende Ursache für chronische Schmerzen und Entzündungen.“ Foto: D.I.G.

Radon, Schneeraum und viel Wärme

Das staatlich anerkannte Radon-Mineralheilbad und Sächsische Staatsbad im Vogtland bietet als einziger Ort das komplette Spektrum der Radontherapie – von Bädern über Trinkkuren und Inhalationen bis zu Spülungen. Im Bad Brambacher Radon-Therapiezentrum, dessen moderner Neubau Wettinhaus im Sommer 2021 eröffnet wurde, gibt es bewährte Gesundheitsanwendungen, wie etwa Radon-Kohlensäurebäder in zeitgemäßem Gewand. Schmerzlindernd und immunstärkend wirkt zum Beispiel auch die Hydro-Thermo-Therapie. Dabei wechseln die Besucher vom warmen Tepidarium in einen minus zehn Grad kalten Schneeraum und zurück in einen wohltemperierten Licht- und Wärmeraum. 

Luftbild des neuen Radon-Therapiezentrums in Bad Brambach.

Bad Brambach

Das neue Radon-Therapiezentrum fügt sich sehr gut in die naturnahe Umgebung des idyllischen Heilbades Bad Brambach ein. Foto: SSB

Im Vordergrund ist eine Statue namens Wettina zu sehen, die in der Wettinquelle in Bad Brambach die Radon-Mineralheilquelle darstellt.

Die Wettinquelle

Die Wettinquelle in Bad Brambach ist die stärkste Radon-Mineralheilquelle der Welt und hat eine positive Wirkung auf die Schmerzlinderung. Im Vordergrund schenkt die „Wettina“ das kostbare Heilwasser aus. Foto: Sächsische Staatsbäder GmbH / T. Peisker

Eine Mitarbeiterin der Sächsischen Staatsbäder GmbH Bad Brambach steht an einer Badewanne für Radon-Behandlungen.

Die Radonkur

Im neuen Radon-Therapiezentrum Bad Brambach werden klassische Radonbäder sowie ganz neu auch Radon-Inhalation und Radon-Spülungen angeboten. Foto: Sächsische Staatasbäder GmbH / C. Schubert

Dame im Bikini liegt wie schwebend auf dem Wasser der Soletherme Bad Elster.

Die Soletherme Bad Elster

Für das Erlebnis des schwerelosen Schwebens wie im Toten Meer muss man keine weite Reise unternehmen sondern einfach ins Vogtland kommen und entspannen. Foto: Sächsische Staatsbäder GmbH / T. Peisker

Mann und Frau stehen im Schneeraum des Heilbades Bad Brambach.

Kälte-Wärme-Therapie

Für eine noch effektivere Schmerzlinderung steht ein Schneeraum mit – 10°C Temperatur zur Verfügung, der im Wechsel mit Wärme die Durchblutung anregt.Foto: Sächsische Staatsbäder GmbH / T. Peisker

Eintauchen und schweben

Gut für die Gesundheit ist auch ein Spaziergang durch die historischen Kurparkanlagen, auf ausgedehnten Winterwanderungen durch die sanft-hügelige Landschaft des waldreichen Vogtlands. Müde Muskeln regenerieren sich danach in der Bade- und Saunalandschaft in Bad Brambach oder in der Soletherme des benachbarten Sächsischen Staatsbads Bad Elster. Das warme und stark salzhaltige Wasser ermöglicht dem Körper einen tiefentspannten Schwebezustand, der dabei hilft, Gelenke, Herz und Kreislauf zu entlasten sowie das Immunsystem zu stärken.

Anette Rietz / djd

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Chronische Schmerzen sind eine Krankheit, unter der viele Millionen Menschen in Deutschland unnötig leiden. Unnötig deshalb, weil es heute viele Therapieansätze gibt, chronische Schmerzen effektiv zu behandeln. Die Deutsche Schmerzliga e.V. macht sich seit über 30 Jahren stark für die Belange von Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden.

Hier finden Sie Unterstützung:

  • Schmerztelefon, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen: montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr, Telefon-Nr. 069 / 20 019 019 (Der Anruf beim Schmerztelefon ersetzt keinen Arztbesuch!)
  • Therapeutensuche
  • Apothekensuche
  • Physiotherapeutensuche
  • Kostenlose Broschüren zum Download
  • Hier finden Sie Detailinfos zu Eintritten, Therapieschwerpunkten und zu Pauschalangeboten wie der Gesundheits-Vital-Woche  inklusive sieben Übernachtungen, ärztlicher Untersuchung und individuell abgestimmten Anwendungen mit dem natürlichen Heilmittel Radon.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Therapien bezuschusst werden.

Aktuelle Informationen zu den Hygieneregeln bei Ihrem Besuch finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →