Suche
  1. Home
  2. /
  3. Unterhaltung & Freizeit
  4. /
  5. 5 Ausflugstipps für diese...

5 Ausflugstipps für diese Woche

Einzelne Kamelienblüte
Die Pillnitzer Kamelie verzaubert mit karminroten Blüten. Foto: PR/Uwe Meschke

Sachsen ist ein Land voller Kultur- und Naturerlebnisse. Damit Ihnen die Wahl leichter fällt, wohin Sie der nächste Ausflug führt, hält der SZ-Lebensbegleiter ab sofort wöchentliche Tipps für Sie bereit. Entdecken Sie unsere Heimat, lassen Sie sich überraschen – egal ob auf einer Wanderung, im Museum oder auf einem Fest.

DRESDEN – Ein deutschlandweit einmaliges Erlebnis erwartet Sie am 23. Februar auf dem Dresdner Theaterplatz. Tausende Gäste werden zumOpenairball des Dresdner SemperOpernballs erwartet. Ganz ohne Eintritt. Sie können Sie hier ab 18 Uhr bis Mitternacht tanzen, zwei Feuerwerke und ein Bühnenprogramm mit Moderator Wolfgang Lippert genießen. Sie können dabei sein, wenn bis kurz nach 20 Uhr  viele Prominente über den roten Teppich in die Oper gehen, u.a Schauspieler wie Stephanie Stumph, Wolfgang Stumph, Tom Wlaschiha, Melanie Marschke, Bernhard Bettermann, Andrea Kathrin Loewig…..

PILLNITZ– Das Kamelienhaus im Pillnitzer Schlosspark erwartet seit dem Wochenende wieder Besucher. Aus gutem Grund: Die über 250 Jahre alte Kamelie rüstet sich für ihren großen Auftritt. Tausende Knospen warten nur darauf, dass sie sich bei langsam steigenden Temperaturen und Sonne öffnen. Erste, karminrote Blüten sind schon aufgeplatzt – die Hauptblüte  wird im März erwartet. Die Kamelie kann täglich (10-17 Uhr) besichtigt werden. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder bis 16 Jahre und Jahreskarteninhaber haben freien Zugang. Im Ticketpreis inbegriffen ist der Eintritt in das Pillnitzer Palmenhaus. 

GLASHÜTTE – Was macht eine Uhr zur Damenuhr? Dieser Frage geht die neue Sonderausstellung „Die Zeit ist weiblich“ nach. Rund 250 Uhren sind zu bewundern, die älteste stammt aus dem 17. Jahrhundert, die kleinste misst nur rund fünf Millimeter. Die Schau erzählt Geschichten über taffe Unternehmerinnen wie „Zeitverkäuferin“ wie Ruth Belville oder Sammlerin Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach. Das Museum ist mittwochs bis sonntags (10-17 Uhr) geöffnet. Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. 

BAUTZEN – Fünf Wochen vor Ostern öffnet traditionell der Sorbische Ostereiermarkt im Haus der Sorben am Bautzner Postplatz. Am 24./25. Februar (10-18 Uhr) können Besucher den Künstlern beim Verzieren der farbenprächtigen sorbischen Ostereier zuschauen. Die Eier werden gewachst, gefärbt und poliert oder in Kratztechnik mit Mustern überzogen. Besucher können sich selbst ausprobieren und natürlich auch kunstvolle Eier erwerben. Eintritt: 2,50 Euro. 

DRESDEN – Nur noch bis 26. Februar wird im Dresdner Residenzschloss das Renaissance-Prunkkleid des Kurfürsten August von Sachsen (1526-1586) gezeigt. Das Kostüm aus Leibrock, Wams und Streifenhose zählt zu den wenigen erhaltenen Meisterwerken fürstlicher Mode der Spätrenaissance. Dauerhafte Lichtbelastung, Auslagerung und Transporte im Zweiten Weltkrieg sowie frühere Restaurierungen hatten das Prunkkleid in seiner Substanz und Schönheit beeinträchtigt. Textilrestauratorinnen der Schweizer Abegg-Stiftung haben ihm zu altem, neuen Glanz verholfen. Die Ausstellung „Spitze für den Kurfürsten“ zeigt das Gewand, den Restaurierungsprozess, Bildnisse, Schmuck und Prunkwaffen aus der Entstehungszeit des Prunkkleides. Öffnungszeiten: Mi-Mo (18-20 Uhr). Eintritt Residenzschloss: 14 Euro, ermäßigt 10,50 Euro.  

Das könnte Sie auch interessieren