Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Literatur und Genuss
  4. /
  5. Weihnachtsplätzchen – Rezeptbuch zu...
Eine weißhaarige Seniorin mit Schürze und ein lächelndes Mädchen mit Zöpfen rollen gemeinsam den Teig aus. Foto: AdobeStock/zinkevych
Nudelholz, Ausstechform, frisch zubereiteter Teig und ein kurzes Lächeln: Großmutter und Enkelin haben Spaß beim Plätzchen backen. Foto: AdobeStock/zinkevych

Weihnachtsplätzchen – Rezeptbuch zu gewinnen!

Deutschland – Plätzchen gehören zur Adventszeit, wie das Räuchermännchen und die Pyramide. Seit Generationen wird in vielen Familien fleißig gebacken. Die Knirpse lassen sich einen Stuhl an die Arbeitsfläche schieben, klettern gekonnt hinauf und schmecken mit dem Finger immer mal wieder den frisch gekneteten Teig ab. Sie helfen auch gerne beim Ausstechen, wählen ihre Lieblingsausstechform und mögen‘s beim Verzieren oftmals kunterbunt. Denn wer Plätzchen bäckt, der setzt sich keine gestalterischen Grenzen.  

Egal ob kreative Zauberplätzchen oder Klassiker wie Elisenlebkuchen, Zimtsterne, Honig-Pfeffernüsse oder Vanillekipferl, in der warmen Küche stehen, gemeinsam Backen und den Zuckerguss oder süße Perlen auftragen, das verbindet Generationen und bringt Freude.

Die Plätzchen füllen dekorativ so manche Schale, schmücken den Weihnachtsbaum und sind bei kurzfristigen Einladungen ein schmackhaftes Mitbringsel.

So manches Rezept ist von Familie zu Familie unterschiedlich. Klassiker jedoch gehören zum Plätzchen-Reigen unbedingt dazu, und wenn erst einmal jedes Rezept festgelegt ist, kann die Weihnachtsbäckerei beginnen. Natürlich sollten alle Zutaten griffbereit liegen.

Landfrauen verraten ihre Lieblingsrezepte

Deutschlands LandFrauen präsentieren in einem Ringbuch unter dem Titel Prima Plätzchen 60 Backideen in Form von Rezepten. Klassiker wie Spritzgebäck und Berliner Brot sind ebenso dabei wie raffinierte Marzipankugeln mit Amarenakirschen oder Cookies in allerlei Geschmacksrichtungen. Die Themen reichen von praktischen Tipps, Ausstechplätzchen, Süßen Schnitten, raffinierten Gebäck, bis hin zu Schnellrezepten. Und natürlich ist dem Backen mit Kindern ein ganz eigenes Kapitel gewidmet.

Mohntütchen – ein Rezept von Landfrau Heike Gerdkamp aus Steinhagen

Zutaten für etwa 40 Stück:

Füllung

50 g Sukkade bzw. Zitronat, 125 g gemahlener Mohn, 125 ml Milch, 40 g gehackte Mandeln, 100 g Zucker, abgeriebene Schale von ½ Biozitrone.

Zubereitung

Für die Füllung Sukkade fein hacken. Den Mohn in eine kleine Schüssel geben. Die Milch aufkochen und über den Mohn gießen, Sukkade, Mandeln, Zucker und Zitronenschale dazugeben, alles verrühren und abkühlen lassen.

Knetteig

375 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 150 g kalte Butter, 2 Eier

Zubereitung

Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Runde Plätzchen (Durchmesser 6 cm) ausstechen. Jedes Plätzchen mit 1 Teelöffel Mohnfüllung belegen. Den Teigrand an drei Stellen so an die Füllung drücken, dass ein Dreispitz entsteht. Die Hütchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im heißen Ofen etwa 12 Minuten backen. Auf Kuchengittern auskühlen lassen.

Außerdem

Puderzucker

Finale

Die Hütchen mit Puderzucker bestäuben.


Tipps von Landfrau Heike Gerdkamp:

  • Falls der Teig klebt, wird er in einer Schüssel mit Deckel 30 Minuten gekühlt.
  • Haben die Plätzchen einen Durchmesser von nur 5 cm, reicht die halbe Menge der Mohnfüllung. Alternativ die Teigmenge verdoppeln.
  • Wenn es schnell gehen soll, statt der Füllung fertiges Mohn-Back aus der Tüte verwenden. Dann schmecken die Plätzchen aber süßer.
  • Ein Ausstecher mit Wellenrand sorgt für eine raffinierte Kante
  • 12 Minuten Backen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze oder 175 Grad Umluft.

Wir verlosen zwei Exemplare Prima Plätzchen – Band 2

Neugierig geworden? Sie können 1 Exemplar gewinnen. Schreiben Sie uns bis 19. Dezember 2023 Ihre Antwort zu der Frage „Wo hat der Sächsische Landfrauenverband seinen Hauptsitz?“ an [email protected] Stichwort: Prima Plätzchen. Die beiden Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt. Vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben. Das Buch geht dann unverzüglich mit der Post raus. Viel Glück!

Prima Plätzchen 2

Landfrauen verraten ihre Lieblingsrezepte 
LV.Buch im Landwirtschaftsverlag
ca. 148 Seiten, Spiralbindung
20 x 20 cm 
€ 23,00 (D) / € 23,60 (A) 
ISBN 978-3-7843-5765-2

Katrin Fiedler

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Wer sind die LandFrauen?

Der Deutsche LandFrauenverband (DLV) wurde 1948 gegründet; Anfang der 90er kamen in den ostdeutschen Bundesländern LandFrauenvereine hinzu.

Der DLV fundiert auf den ehemaligen landwirtschaftlichen Hausfrauenvereinen. Sie organisierten Frauen und bildeten sie in ländlich-hauswirtschaftlichen wie auch kulturellen Bereichen weiter.

  • Etwa 22 regionale LandFrauenverbände mit rund 430 Kreis- und 12.000 Ortsvereinen und zirka 450.000 Mitgliedern gibt es in der Bundesrepublik. Damit sieht sich der DLV als größtes Bildungsnetzwerke für Frauen.
  • Er vereint Frauen, die im ländlichen Raum zuhause sind.
  • Sie setzen sich für mehr Lebensqualität in ihrem Umfeld wie etwa nachhaltige und flächendeckende Landwirtschaft ein.
  • Sie bieten Unterstützung durch Selbsthilfeprojekte.
  • LandFrauen streben chancengerechte Lebensbedingungen an.
  • Ihr Verband ist eines der größten Bildungsnetzwerke für Frauen.

Der Sächsische Landfrauenverband e.V.:

  • Hat seinen Hauptsitz in Frankenberg, Winklerstraße 34, Tel.: 037206 88 38 30
  • In ganz Sachsen gibt es 33 Ortsvereine, die auf der Internetseite https://slfv.de/landesverband/ des SLFV zu finden sind.
  • Zirka 800 Mitglieder, viele aus handwerklichen oder landwirtschaftlichen Bereichen, sind hier vereint.
  • Interessierte – gern auch aus anderen Bereichen – können sich beim SLFV melden.
  • Ausführliche Auskünfte sowie örtliche Adressen gibt es auf der Internetseite des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →

Das Begegnungszentrum auf dem Trinitatis-Friedhof

Treffpunkt Friedhof

In der ehemaligen Aufbahrungshalle des Dresdner Trinitatisfriedhofes kann auch gefeiert werden.

Weiterlesen →

Barockgarten Großsedlitz

Wo liegt Sachsens Zitronen-Paradies?

Kennen Sie das Land, wo die Zitronen blühn? Es liegt näher als gedacht. Wo genau, verraten unsere Ausflugstipps.

Weiterlesen →