Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Ratgeber und Vorsorge
  4. /
  5. Trickbetrug – es geht...
Vorsicht bei Haustürgeschäften, Trickbetrüger klingeln an der Tür
Nicht leichtsinnig die Tür öffnen und ein Gespräch führen – es könnten Trickbetrüger sein. Foto: Adobe Stock/styleuneed

Trickbetrug – es geht uns alle an

Deutschland – Sie versuchen es immer wieder: Gemeine Betrüger wollen an das Geld älterer Menschen und nutzen dafür sogar den Namen der Deutschen Rentenversicherung. Deshalb informiert die Deutsche Rentenversicherung öffentlich, wie man sich schützen kann.

Zwar hätten reifere Menschen mehr Lebenserfahrung und damit auch bessere Instinkte, aber wenn es um Betrug geht oder Trickdiebstahl sind sie dennoch für Kriminelle eine bevorzugte Zielgruppe. „Am Telefon, per Brief oder direkt an der Haustür wenden sie ihre Tricks an, um an das Geld, die Daten oder die Wertgegenstände ihrer Opfer zu kommen“, so die Deutsche Rentenversicherung. Die Fantasie der Trickbetrüger kennt dabei keine Grenzen. Auch würden sie äußerst höflich und freundlich das Gespräch führen.

Umfeld einbeziehen

„Leichtes Spiel hat ein Täter, wenn er mit seinem Opfer allein ist. Ziehen Sie deshalb im Zweifel immer eine Vertrauensperson hinzu – ganz besonders, wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen“, rät der Versicherer. Und es gilt: Wer auch immer mit älteren Menschen in Verbindung steht, egal ob Verwandtschaft, Kollegen oder Nachbarn, sollte Ansprechpartner sein, wenn über die Tricks der Betrüger aufklären. Natürlich hilft es auch, wenn man den Fall noch einmal bespricht und gemeinsam eine Anzeige bei der örtlichen Polizei erstattet.

K.F.

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Das Cossebauder ASB-Begegnungszentrum lädt zum Mobilitätstraining ein.

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →