Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Wohnen & Garten
  4. /
  5. Herbstputz im Garten
Gartenpflege im Herbst: Jedes Jahr muss das Laub sorgfältig vom Rasen geharkt werden. Foto: StockAdobe/Ellie Nator

Herbstputz im Garten

Deutschland –  Wir ziehen uns in die eigenen vier Wände zurück und die Pflanzen bereiten sich auf den Winterschlaf vor. Damit sie Frost und Lichtarmut überstehen und Kraft für die nächste Blüte wie auch einen stattlichen Wuchs sammeln, gibt es noch einiges zu tun. Doch keine Sorge:  Mit nur wenigen Handgriffen können Rasenflächen und Beete, aber auch Terrasse und Gartenwege winterfit gemacht werden.

Herbstlaub einsammeln und direkt weiter nutzen

Das kunterbunte Herbstlaub ist eine Augenweide, solange es noch die heimischen Bäume schmückt. Auf Gartenwegen oder dem Rasen hingegen sind diese Überbleibsel der zu Ende gehenden Gartensaison weniger erwünscht. Und genau jetzt färben sich die Blätter und beginnen, zu welken. Es ist Herbst.

Jens Gärtner mahnt: „Heruntergefallenes Laub tut dem Rasen nicht gut, da es den Gräsern buchstäblich das Licht und die Luft zum Atmen raubt. Deshalb sollte es gründlich von den grünen Flächen entfernt werden.“ Der Stihl-Gartenexperte setzt dabei auf Akku-Laubbläser. Klar, wer noch beherzt zupacken kann, der harkt das Laub vom Rasen. Mit einem Akku-Laubbläser lässt es sich jedoch schneller und bequemer einsammeln. Ob mit Harke oder Laubbläser, das Laub kann sorgfältig aufgehäuft werden. Auf diese Weise wird es zum willkommenen Winterquartier für Igel und andere Kleintiere – zusätzlich zu einem Igelhaus als festem Unterschlupf.

Ein weiterer praktischer Helfer bei der Pflege von Rasenflächen und Beeten ist ein Akku-Saughäcksler. Er nimmt Laub auf und zerkleinert es direkt. So lässt sich das Naturmaterial für den Kompost oder als schützender Belag für die Beete weiter nutzen. Ein weiterer Tipp für das nachhaltige Gärtnern: Abgeblühte Pflanzen in einem nicht einsehbaren Gartenbereich stehenlassen, um Insekten das Überwintern zu erleichtern.

Kuschliger Unterschlupf: Zwischen Holzresten und Zweigen bietet dieses Häuschen tierischen Gartenbewohnern ein winterfestes Zuhause.
Diese Maschine ist ein praktischer Helfer für Gartenfreunde: Grobe Zweige können fein gehäckselt und als Schutz vor Frost auf Beeten verteilt werden. Fotos: DJD/STIHL

Sauber in die ruhigere Gartensaison starten

Für buchstäblich saubere Verhältnisse auf Wegen, vor dem Hauseingang und auf der Terrasse sorgt ein Hochdruckreiniger. Das Gartenmobiliar strahlt nach einer Behandlung mit dem Gerät ebenso im Handumdrehen wie neu. Für viele Reinigungsgeräte gibt es zusätzlich einen Flächenreiniger, der mit rotierenden Reinigungsdüsen auch Moos von Gehwegplatten beseitigt, ohne Hauswand oder Gartenmauer mit Spritzwasser zu verschmutzen. Auch die Gartenhelfer selbst werden noch gründlich gesäubert, bevor sie ihre Winterruhe antreten. „Zum Einlagern eignen sich trockene, gut durchlüftete Plätze wie die Garage oder ein Gartenhäuschen. Nur den Akku sollte man entnehmen und besser im Keller aufbewahren“, erklärt Jens Gärtner weiter.

Tipp: Wenn Sie nicht jedes Gerät kaufen müssen, fragen Sie auf dem Baumarkt Ihres Vertrauens nach Ausleihgeräten!

KF/djd

Das könnte Sie auch interessieren

Elbeflohmarkt

Die schönsten Trödelmärkte

Gehen Sie auf Schatzsuche - auf den schönsten Trödel- und Flohmärkten in Dresden und Umgebung.

Weiterlesen →

Filmnächte am Elbufer

Straßenkunst oder Kunsthandwerk?

Elbhangfest, Gartenschau, Kunsthandwerkermarkt, Straßenkunst oder Skulpturensommer - Sie haben die Wahl.

Weiterlesen →

Old Shatterhand und Winnetou

Freikarten für Shatterhand

Die Abenteuerwelt von Karl May gehört zur Felsenbühne Rathen wie die Sandsteinkulisse. Wir haben Freikarten für "Shatterhand".

Weiterlesen →