Suche
  1. Startseite
  2. /
  3. Freizeit und Reisen
  4. /
  5. Automobilclubs: Mehr als nur...
E-Bike Fahrer ist vom Rad abgestiegen und schaut in das Abendlicht in einer Landschaft.
Laut einer Umfrage des ADAC von 2022 liegen E-Bikes im Trend. Der ADAC bietet Pannenhilfe auch für E-Bikes. Foto/Quelle: ADAC SE

Automobilclubs: Mehr als nur Pannenhilfe

Sachsen – Viele Deutsche fahren gerne mit dem eigenen Fahrzeug in den Urlaub. Eine Mitgliedschaft in einem Automobil-Club gibt Reisenden zusätzliche Sicherheit. Der ARCD (Auto- und Reiseclub Deutschland) und der ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club) sind Automobilclubs in Deutschland, die ähnliche Dienstleistungen für ihre Mitglieder anbieten, aber über ein unterschiedliches Partnernetzwerk verfügen. Die Redaktion von SZ-Lebensbegleiter hat sich über die noch unbekannteren Leistungen informiert.

ADAC in Sachsen bietet kostenfreie Prüfung

„Für Sachsen gibt es einige besondere Angebote des ADAC“, informiert Florian Heuzeroth, Sprecher des ADAC Sachsen. Hier betreibt der ADAC Sachsen zusätzlich den Autocheck. Mitglieder erhalten hier drei kostenfreie Prüfleistungen und Nichtmitglieder eine Leistung. Für ausgewählte Freizeitaktivitäten gibt es in Sachsen extra Rabatte über den ADAC.

Leistungen gelten auch für Fahrradfahrer

Immer mehr Mitglieder von Automobilclubs steigen immer häufiger auf das Fahrrad um. Deshalb stellen sich die Anbieter auf die veränderten Anforderungen einer sich rasant ändernden Mobilität ein. 

Beim ADAC Fahrrad-Pannenhilfe rund um die Uhr

Neben einer allgemeinen Versicherung oder auch Fahrradschutz-Briefen für Fahrräder bietet der ADAC deutschlandweit Pannenhilfe für Fahrräder ab der Haustür für alle Mitglieder an – und das rund um die Uhr. Die Gelben Engel der Straßenwacht wurden extra für die Pannenhilfe geschult und reparieren das Rad – wenn möglich – direkt vor Ort.

„Die Kollegen der Straßenwacht in Sachsen und Sachsen-Anhalt, das ist bei uns ein Team, haben bisher bei etwa 250 Fahrradpannen geholfen“, so Florian Heuzeroth vom ADAC Sachsen.  

Foto: Anette Rietz

Falls eine Reparatur nicht möglich ist, wird das Fahrrad vom ADAC in die nächste Werkstatt oder direkt nach Hause zum Mitglied gebracht. Dies gilt auch für E-Bikes, zum Beispiel wenn der Akku komplett entladen ist. Generell gilt der Service für Betriebs-, Brems- oder Bruchschäden, aufgrund derer eine Weiterfahrt nicht mehr möglich ist. Die weitaus meisten Schäden gibt es aber rund um den Reifen. Fahrradschlösser können übrigens nicht geöffnet werden, wenn keine Schlüssel vorhanden sind, denn vor Ort sind die Eigentumsverhältnisse nicht ausreichend zu klären

Der ARCD bietet die Fahrrad-Pannenhilfe für ganz Europa in der Mitgliedschaft mit an. Ein Abtransport ist ab zehn Kilometer Luftlinie Entfernung des Schadenorts vom ständigen Wohnsitz gewährleistet, wenn vor Ort nicht repariert werden kann. „Unsere Mitglieder sollen das Gefühl haben, dass unterwegs an alles gedacht ist. Unabhängig von dem Verkehrsmittel, das sie benutzen. Aus diesem Grund haben wir vor drei Jahren das breite ARCD-Angebot durch die Pannenhilfe für Fahrräder erweitert. Diese Leistung ist seitdem ein echter Erfolg. Zahlreichen Menschen konnte die ARCD-Notrufzentrale bei Pannenfällen mit ihren Zweirädern helfen. Das kommt bei unseren Mitgliedern sehr gut an,“ sagt ARCD-Pressesprecher Thomas Schreiner.

Zuhause ausgesperrt? Dieser Service vom ADAC gilt auch für Nicht-Mitglieder

Fast jedem von uns ist es schon passiert: Die Haustür fällt zu, der Schlüssel steckt innen oder geht unterwegs verloren. Der ADAC bietet auch für Nicht-Mitglieder einen Schlüsseldienst ab 95 bis 169 Euro. Der Service ist rund um die Uhr und sieben Tage die Woche erreichbar. Zuschläge können für erschwerte Leistungen anfallen. Premium-Mitglieder erhalten den Service kostenlos. Wichtig: Ein Ausweisdokument muss vor der Türöffnung oder – wenn es in der Wohnung liegt – unmittelbar danach zur Identifizierung vorgelegt werden. Außerdem trägt der ADAC keine Türöffnungskosten bei polizeilichen Notfällen.

Dreht es sich jedoch um den Verlust des Autoschlüssels, so bieten die verschiedenen Automobilclubs unterschiedliche Leistungen, einfach Nachfragen! 

Sicher Auto fahren als Senior

Neben Fahrzeugtests engagieren sich die Automobilclubs auch für die Verkehrssicherheit und bieten verschiedene Programme und Schulungen an, um das Bewusstsein für sicheres Fahren zu fördern. Für ältere Autofahrer sind auch die Fahrtüchtigkeitstests vom TÜV interessant. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag „Sicher sollen Senioren Auto fahren„. 

Die Automobilclubs im Überblick

Der ARCD Auto- und Reiseclub  Deutschland e.V. https://www.arcd.de/ueber-uns/ wurde 1928 als Selbsthilfeeinrichtung kraftfahrender Lehrer gegründet. Er bietet wie der ADAC Pannenhilfe, Abschleppdienst, Reiseberatung- und planung, Rechtsschutz und Versicherungen an. Als Gründungsmitglied des 2007 in Brüssel ins Leben gerufenen Verbundes Europäischer Automobilclubs EAC und als Mitglied im Europäischen Verkehrssicherheitsrat ETSC engagiert sich der ARCD zudem aktiv in Fragen der Verkehrspolitik und Verkehrssicherheit in Europa. Der Verein betreut heute rund 160.000 Mitglieder. Der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft beträgt maximal 89,90 Euro.

Weitere Automobilclubs mit über eine Million Mitglieder sind der europaweit helfende ACE (Auto Club Europa) und der AvD (Automobilclub von Deutschland https://avd.de/). Der AvD wurde bereits 1899 gegründet und ist damit der traditionsreichste Automobilclub in Deutschland. Neben den allgemeinen Leistungen für Autofahrer liegt ein Schwerpunkt des Clubs auf Motorsport und Oldtimern. Eine dreistufige Jahresmitgliedschaft im ACE ist ab 72 bis 120 Euro und im AvD ab 39 bis 99 Euro verfügbar. Familienmitglieder oder junge Leute erhalten bei allen Automobilclubs Sondertarife.

Der ADAC e.V. hat über 21 Millionen Mitglieder und ist der größte Automobilclub in Deutschland und einer der größten weltweit. Durch die Zugehörigkeit zum Internationalen Automobilclubverband FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) hat der ADAC Zugang zu einem weltweiten Netzwerk von Partnerclubs. Die Mitgliedschaft beim ADAC ist in drei Stufen gegliedert: Deutschlandweiter Basisschutz (54 Euro), Plus (inklusive Europa 94 Euro) und Premium (139 Euro) für einen weltweiten Schutz. Eine Mitgliedschaft kann nur von Menschen mit einem Hauptwohnsitz in Deutschland erworben werden. „Die aktuellen Mitgliederzahlen liegen in Sachsen bei knapp über 812.000 Mitgliedern“, so Florian Heuzeroth vom ADAC Sachsen.

Anette Rietz

SZ-Lebensbegleiter Tipp:

Die Mitgliedschaft beim ADAC bietet viele Preis-Vorteile im Partnernetzwerk. Ein Blick auf das Portal lohnt sich, um Geld bei Tankstellen, KFZ-Zubehör, Autobahnraststätten oder anderen Anbietern der Mobilitäts- und Reisewelt zu erhalten. Ab sofort ist auch das 49 Euro-Ticket über den ADAC erhältlich. In der ADAC Trips App können Mitglieder das Ticket abonnieren und so die Tipps und Anregungen der App für Tages- und Wochenendausflüge mit dem Nahverkehr direkt umsetzen.

Hier finden Sie besondere Vorteils-Tipp des ADAC Sachsen: 

ADAC Mitglieder-Vorteil 10 % Rabatt bei TimeRide Dresden

Erleben Sie Zeitreisen mitten in Dresden! Sowohl auf einem Stadtrundgang mit TimeRide go! als auch beim Besuch des Standortes am Taschenberg mit dem Erlebnis „Dresden 1719“ tauchen Sie in die Geschichte der Stadt ein, als wären Sie live dabei. Beide Erlebnisangebote finden Sie hier im Detail beschrieben.

ADAC Mitglieder erhalten bei Vorlage ihres ADAC-Mitgliedsausweises und bei Vorab- Buchung über die Website des Partners einen Rabatt von 10 %. Hier können Sie sich ein Ticket sichern.

20 % Rabatt für den Freizeitpark BELANTIS in Leipzig

„Das AbenteuerReich Belantis zählt mit seinen Attraktionen und Shows in acht weitläufig und liebevoll gestalteten Themenwelten zu den zehn größten Freizeitparks in Deutschland. Genau die richtige Adresse für diejenigen, die von der Alltagshektik abschalten, an der frischen Luft aktiv sein und ihre freie Zeit mit der Familie oder Freunden verbringen wollen,“ heißt es auf der Internetseite des ADAC. Warum also nicht einmal die Enkel schnappen und sich so richtig gemeinsam vergnügen? Schließlich ist Ferienzeit. Die vergünstigten Tickets können Sie hier erwerben.

Notruf-Rufnummern der Automobilclubs:

ADAC: 089 76765577

ARCD: 09841 409500

ACE: 0711 530343536

AvD: 0800 9909909 (kostenfrei in Deutschland)

Das könnte Sie auch interessieren

Rucksack am Wegesrand

Auf Schusters Rappen

Weiterlesen →

Frau steigt mit Rollator in Bus

Rollator-Training für Bus und Bahn

Weiterlesen →

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflaiuf

Gerösteter Blumenkohl-Pasta-Auflauf

Koch Mirko Reeh empfiehlt einen Nudelauflauf mit Gemüse. Wen laden Sie dazu ein?

Weiterlesen →